Donnerstag, 24. August 2017

Straßenverkehrsordnung

Hier bloggt eine Übers­et­zerin und Dol­met­sche­rin. Fran­zö­sisch und Englisch sind meine Arbeitssprachen. Meine Fachgebiete sind Politik und Wirtschaft, Me­dien und Kino, Kultur, Soziales, Ökologie und Architektur mit dem Schwerpunkt In­nen­ar­chi­tek­tur. Hier einmal Mitlauschen am Telefon. Leider authentisch.

Money talks
Potentieller Kunde (PK, mit Schnapp­at­mung): Wie kom­men Sie eigentlich zu diesen Prei­sen? Mein Schwa­ger hat mir die Webseite für 150 € übersetzt. Mit all den Un­ter­sei­ten!
Ich: Ach, ist Ihr Schwager Über­setzer? Warum übersetzt er dann nicht auch ihren On­line-Ka­ta­log?
PK: Nein, mein Schwager ist Klempner.

Ich: Aha.
PK: Aber er hat lange in Frankreich gelebt und sein Vater war Franzose.
Ich: Und wie kam die Website  auf Französisch so an?
PK: Naja, wir haben nachträglich schon sehr viel ändern müssen. Die Kunden ha­ben uns darauf hingewiesen. Deshalb rufe ich Sie ja auch auch heute an.
Ich: Sehen Sie, das habe ich gemeint. Nicht jeder, der die StVO kennt, ist au­to­ma­tisch Taxi-, Bus- oder gar Rennfahrer.

______________________________  
Foto: Archiv

1 Kommentar:

Cordula Didion hat gesagt…

Gute Analogie! Das merke ich mir als Argumentationshilfe.