Donnerstag, 5. August 2010

Damenwerdung

Bon­jour, bien­ve­nue, wel­come! Hier bloggt eine Über­set­zer­in und Dol­met­scher­in. Die Spra­che ist oft nur die hal­be Mie­te. Das Auf­tre­ten spielt eine gro­ße Rol­le.
 
In Sachen Zutaten und Gesten der Da­men­wer­dung bin ich nicht sehr erfahren. Mei­ne Mutter hat mir vieles bei­ge­bracht, das nicht, und eine gro­ße Schwes­ter habe ich nicht.

Privat kleide ich mich eher sportlich als be­tont feminin, aber wer eine Dol­­met­­scher­­in ein­be­stellt, gerade in der Politik, erwartet oft genug une petite dame, um's auf Fran­zö­sisch zu sagen.
(Die leicht ironi­sche Dis­tan­zie­rung, die ich hier über die Wahl der anderen Sprache vor­nehme, erleichtert es mir, das Fol­gen­de öf­fent­lich zu do­ku­men­tie­ren).

Vor wichtigen Einsätzen außerhalb der Ka­bi­ne pauke ich wie üblich, dann schnapp' ich meine Zettel und eile zum Frisör. Zuvor werden gelegentlich die Fingernägel kor­ri­giert, denn beim Kochen hab' ich manch­mal zwei linke Hände.

Auf dem Rück­weg hole ich einen Anzug von der che­mi­schen Rei­ni­gung ab, neh­me zuhause die Per­len­ket­te und das Sei­den­tuch aus der Kommode meiner Ur­groß­mut­ter ... et voilà !


Fehlen noch Täschchen, Hütchen, Schühchen ... Dann ist die art­ge­rech­te Ver­klei­dung fertig. Sehen Sie, so setze ich mich mit Haut und Haar für meine Kunden ein! Jeder Beruf hat seinen Habitus, der Dol­met­scher­be­ruf seinen ganz eigenen ... und ich bin sicher: durch das In-die-Rolle-Schlüp­fen fällt mir die Arbeit leichter.

Hat jetzt jemand PKT gesagt? Oder hab ich Per­len­ket­ten­tus­si nur gedacht?
I wo, ganz und gar nicht!

Kommentare:

Lena hat gesagt…

Ich finde die Perlenkette sehr schön :) Ab und an muss man sich auch mal feminin kleiden :)

Welche Farbe haben die Haare?

caro_berlin hat gesagt…

Die Korallen sind sehr schön, find ich auch. Die grauen Sprießer folgen immer der natürlichen Hauptfarbe, Braun/Mittelbraun im Winter, je Sonneneinstrahlung und morgendlicher Freibadschwimmdisziplin wird's dann heller. Wär' ich ein Gaul, würde ich wegen des natürlichen Farbwechsel Sommerfalbe genannt werden :-)

Vega hat gesagt…

Steht Dir hervorragend, der Nadelstreifen und das Seidentuch, die Kette sowieso, mach' Dir da mal keinen Kopp. Und dass mit dem Aufrüschen für besondere Kunden, das kennt wohl jede(r) in ihrem (seinem) Bereich. Gibt's eigentlich auch auf Französisch das Wort "déguisement professionell?"
Grüße, Bine

caro_berlin hat gesagt…

Liebe Bine,
Du spielst auf mein Wort "Berufsverkleidung" an ... das schriebe sich dann déguisement professionnel, obacht mit den N und dem L ... das wird je Kontext schon verstanden, von vielen aber mehr in Richtung Kostümverkauf/-verleih ...
Und, erholt ihr Euch gut? Grüße zurü-hück! Caro