Freitag, 1. November 2013

Müde Erlköniginnen

Will­kom­men bei mei­nem Ar­beits­ta­ge­buch, das in der Dol­met­scher­ka­bi­ne entsteht. Es gibt aber Tage und Wochen, da sitzen wir gar nicht in der Kabine, sondern mit­ten im Raum, denn unsere Zielgruppe befindet sich auf Studienreise. So war es diese Woche.

Freitag, letzter Tag einer Delegationsreise, die wir begleiten und verdolmetschen durf­ten. Die Gäste aus Neukaledonien reisten im Rahmen des Europäischen So­zial­di­a­logs nach Berlin; sie kamen her, um die deut­sche Arbeitsmarktpolitik näher ken­nen­zu­ler­nen.

Wir sind zentral untergebracht. Da die Ur­sprün­ge meiner Arbeit in den Bereichen Theater und Kino liegen, ist natürlich die­ses Foto für mich symbolisch. An der Stel­le, an der wir heute tagen, befanden sich in der DDR eine Grünfläche samt kleiner Galerie, die in einem einstöckigen Ge­bäu­de un­ter­ge­bracht war.

Fünf Tage mit einer knapp 30-köpfigen Grup­pe, gefühlte 20 Termine (ich zähle nächste Woche in Ruhe nach und berichte ge­nau­er), etliche Fahrten mit dem Rei­se­bus quer durch die City, viele Power­Point­Prä­sen­ta­tio­nen, manche kamen erst am Vortag rein, und spannende Gespräche, diese Art von Aufträgen lieben wir Dol­met­scher­in­nen, weil wir zusammen mit un­se­ren Kunden Themen vertiefen dürfen.

Am Ende wird die Sache allerdings zur Kno­chen­arbeit, was leider auch am Raum liegt. In Berlin kenne ich leider noch kein aus Sprach­mittlersicht ideales Hotel. (Wer es gefunden hat: bitte mitteilen!)

Hier war der erste Konferenzraum fen­ster­los, im zweiten steht der Dol­met­scher­tisch direkt unter einer besonders aktiven Kli­ma­an­la­gen­düse. Wir fühlen uns wie Autos, die auf Windschnittigkeit getestet werden sol­len, sind müde Erlköniginnen!

Ich bin besonders matt. An zwei Abenden hatten wir nach dem Dolmetschen noch Material übersetzt, das ging auf Kosten des Schlafs. Zum besseren Entspannen eilte ich am vorletzten Abend in die Sauna. Erst hinterher erfuhr ich, dass Schwitzen die Denkschnelligkeit mindert (bzw. den IQ). Leider blitzt mir dieser Gedanke heute beim Sprechen durchs leicht wattöse Hirn.

Merke: Sauna immer erst dann, wenn die Delegation wieder im Flugzeug sitzt.

______________________________  
Fotos: C.E.
P.S.: Danke ans Hotel für die Gelegenheit,
die Sauna zu testen!

Kommentare:

THO hat gesagt…

Aber heiße Fahrgestelle habt ihr schon! Nichts für ungut,
*duck_und_weg*,
Tho.

caro_berlin hat gesagt…

Du Ferkel! Den hab ich mir in meiner Müdigkeit gerade noch verkniffen, wusste nicht, ob derlei überhaupt sagbar ist. Sonst hätte ich noch die Kategorie "sex sells" hinzugefügen können, gelle?