Donnerstag, 22. Mai 2008

Cannes-Splitter

Jedes Filmfestival hat für mich als Dolmetscherin seinen ganz eigenen Rhtythmus. Auf der Berlinale sitze ich in der Kabine des Wettbewerbs und dolmetsche Filme simultan, außerdem konsekutiv Filmgespräche, Gruppen- und Einzelinterviews. In Cannes beschäftigen mich neben Interviews diverse Koproduktions- oder Verkaufsgespräche, in beiden Städten kommen noch filmpolitische Termine hinzu für Verbände oder die Politik.

Da ich natürlich über die Inhalte der Gespräche nichts berichte, veröffentliche ich dieses Jahr über das südfranzösische Event meine subjektiven Cannes-Splitter.
Erster und zweiter Tag
Statt der Dolmetscherkabine das Kino: Sieben Filme, bevor die Meetings einsetzen, das bedeutet, dass wir vom blauen südfranzösischen Himmel, aus dem kommend wir uns Nizza Mittwochnachmittag im Sinkflug genähert hatten, an Land wenig sehen ... Hier geht's weiter.

1 Kommentar:

Till hat gesagt…

Salut Caroline,
danke fuer die interessanten Cannes-Fragmente. Gibt es fuer dieses Jahr eigentlich schon Blogging-Plaene fuer die Franzoesische Filmwoche Berlin? Auf der offiziellenHomepage steht leider noch nichtmal ein Termin fuer 2008..

Gruss aus Paris,
Till