Sonntag, 1. Juni 2014

Bunker

Herz­­lich will­­kom­men beim Dol­­met­sch­web­­log. Hier be­­rich­­te ich von mei­­ner Ar­­beit als Dol­metscherin und Über­setzerin für Kun­den aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Bildung. Sonntags ist hier immer Platz für das Sonn­tags­bild, gerne auch im Plural.

In Berlin und Brandenburg gibt es viele Ecken, die Bände über die Geschichte erzählen. Der Zweite Weltkrieg hat besonders Berlin gezeichnet. Und auch noch nach vielen Jahres des Lebens in der deutschen Hauptstadt stolpere ich hier über Über­bleib­sel, von denen ich nicht einmal geahnt habe. Heute: Der Vatikanische Bunker. Den Eingang schmückt ein Tympanon, mir kam das doch reichlich obszön vor.

Wer weiß, an welcher Adresse dieser Bunker noch heute zu finden ist? Das Wort "finden" ist hier wörtlich zu nehmen; er liegt sehr versteckt.


______________________________  
Foto: C.E. (Merci beaucoup à bâtir sain)

Kommentare:

Th. hat gesagt…

Hm, hinter der Kirche in der Lilienthalstraße in Neukölln?

Gruß,
Th.

Vega (Bine) hat gesagt…

Nein, dort ist es nicht, die Kirche, auf deren Geländer die neue Vatikanische Residenz erbaut wurde, hatte keinen Bunker.