Samstag, 31. Juli 2010

Neues Design

Wer meine Mitteilungen aus der Dolmetscherkabine abonniert hat, war bereits über meinen Kampf mit dem fehlerhaften Layout von Blogger in seiner einfachsten Fassung informiert: Manchmal musste ich einen Text bis zu fünf Mal neu formatieren, bis er "saß". Sorry nochmal für die damit verbundenen Unannehmlichkeiten!

Die Lösung des Problems bestand (hoffentlich!) darin, vom alten Layout auf modernes Design umzustellen. 

Auf Wiedersehen gepunktete Linie und orange hinterlegtes Pfeilchen, bonjour Bücher, Regale, Meer, Himmel, Notizblock, Reisekoffer, Kinovorhang und Spots. Von nun an kann ich je nach |Arbeitsphase| Lust und Laune einen anderen Hintergrund auswählen. Und ich bin dabei, in der Spalte rechts aufzuräumen.
Karteireiter helfen mir künftig, den Lesern einen Schnellzugang zu den meistgestellten Fragen anzubieten. Die erste Karte ist geschrieben - sie spiegelt die hier am häufigsten gestellte Frage wider. Zum Thema, das am zweithäufigsten vorkommt, äußere ich mich nicht mehr, es ist LaToya Jacksons Dolmetscher. Platz drei in der Hitparade: Dany Boon und Willkommen bei den Sch'tis (Huhu, Isabel!) An vierter Stelle steht Berlinale bzw. Filmdolmetschen. Und wenn die Bürokratie alles geschafft hat, kann ich bald über etwas berichten, was in meinem Blogstichwortranking unter fünf firmiert: Dolmetschen im Standesamt.
Und wo ich gerade auf der Metaebene bin: Zwischen 1300 und 1800 Besucher verzeichne ich hier monatlich. Im Februar habe ich die meisten Leser; der schwächste Monat ist der August, alles nicht überraschend, daher auch jetzt diese Renovierungsarbeit. Den Zuschriften nach zu urteilen sind die meisten Leser Kollegen, Studenten und Medienschaffende, die vor Sprachproblemen stehen. Oft erhalte ich Dankesmails, weil ich Hintergründe erklärt und Lösungswege angezeigt habe. Das freut mich jedes Mal!


Bonjour auch breitere Spalten! Und bon débarras!, Tschüss und auf nimmerwiedersehen!, ihr blöden Layoutprobleme!, würde ich gerne sagen, aber während ich diesen Beitrag layoute, merke ich, dass es doch noch nicht ausgestanden zu sein scheint. Bei wiederholten Korrekturprozessen (ich lese alles mindestens zwei Mal, bevor's online geht), schleichen sich immer folgende Zeilen in die HTML-Formatierung rein: . Dadurch entstehen immer besonders große Abstände von Absatz zu Absatz. Manchmal stehen hier auch Schriften, die ich anders ausgewählt hatte. Wer weiß Rat?
Und, liebe Leserin, lieber Leser, Ihre Erfahrungen mit dem neuen Layout würden mich interessieren. Ist der Blog jetzt leichter zu lesen? Braucht die Seite länger, um angezeigt zu werden? 

Merci beaucoup et à bientôt !
Caroline

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich war sehr positiv von dem hellen Hintergrund und der größeren Schrift überrascht...

Wirklich schön und tatsächlich angenehmer zu lesen! Weiter so.

Viele liebe Grüße, die Opernsängerin :)

Lena hat gesagt…

Sieht wirklich sehr gut aus :) Ich habe ja auch noch das alte Design auf meinem Blog, vielleicht sollte ich das auch mal verändern!

caro_berlin hat gesagt…

Freut mich, das es ankommt :-)

Liudmila hat gesagt…

Gratuliere zum neuen Design! Sieht wirklich gut aus. Alle nötigen Informationen sind auch da.
Ich würde nur probieren, den Titel, der jetzt weiß ist, schwarz zu färben. (Wenigstens den zweiten Satz, der unten steht.) Derzeit verliert er sich im Hintergrundbild. Ansonsten ist es perfekt!

caro_berlin hat gesagt…

Danke fürs Kompliment - und Danke für den Hinweis! Ich hatte auch schon einiges probiert, schwarz ist auch nicht so dolle. Jetzt versuche ich's mal mit Majuskeln und einer roten Logline - bei dem Ferienpostkarten-Design.
Bald kommt ein anderes Hintergrundbild, dann verschwindet das Problem von alleine wieder ...